top of page

Wie viel kostet ein Musikproduzent?

Aktualisiert: 10. Okt. 2023

Viele Hobbysänger möchten gerne einen Song, ein Album, eine EP oder einen Podcast aufnehmen und fragen sich, wie viel ein Musikproduzent in einem professionellen Musikstudio kostet. Der Preis eines Musikproduzenten hängt von vielen Faktoren ab, die in diesem Blogbeitrag aufgezeigt und erläutert werden.


Wie viel kostet ein Musikproduzent?


Erfahrung des Musikproduzenten


Die Erfahrung des Musikproduzenten spielt eine wesentliche Rolle, wenn es um den Preis für diesen geht. Ein erfahrener Produzent, der bereits seit vielen Jahren sein Tonstudio betreibt, wird einen hohen Erfahrungswert aufweisen, der zu höheren Kosten im Tonstudio führt. Auch geht die Erfahrung mit einer abgeschlossenen Ausbildung einher. Dies bedeutet, dass Produzenten, die erfolgreich eine Ausbildung als Audio Engineer absolviert haben, berechtigt sein sollten, einen höheren Preis zu verlangen, da sie eine Zertifizierung aufweisen und dem Standard der Tonindustrie entsprechen.

Auch werden Musikproduzenten, die bereits mit bekannten Sängern gearbeitet haben und für den einen oder anderen Hit verantwortlich sind, teurer sein als Musikproduzenten, die solche Kooperationen nicht vorweisen können.



Umfang des Projekts


Der Umfang des Projekts spielt in der Kostenkalkulation eine essentielle Rolle. Hierbei wird die Frage gestellt, wie viele Tonspuren das Lied hat. Es ist offensichtlich, dass ein Mixing und Mastering eines ganzen Orchesters ein viel höheren Zeitaufwand benötigt als ein klassischer Rapsong. Auch ist in diesem Zusammenhang die Frage zu stellen, ob es sich "nur" um einen Online Mixing und Mastering Service handelt oder ob der Song noch im Tonstudio aufgenommen werden muss. Auch kommt es vor, dass ein Lied nicht in einer Aufnahmesession aufgenommen werden konnte und eine zweite Session notwendig ist. Durch eine zweite Session im Tonstudio erhöhen sich natürlich die Preise für einen Musikproduzenten.



Art der Dienstleistung im Tonstudio


Auch die Art der Dienstleistung des Musikproduzenten schlägt sich auf den Preis nieder. Soll sich der Musikproduzent auf das Wesentliche (Recording, Mixing, Mastering) beschränken? Oder soll er noch weitere Dienstleistungen für den Musiker erbringen? Viele Produzenten bieten noch das Schreiben von Songtexten und die Beatproduktion an, wodurch letztendlich der Preis steigt. Auch diese Dienstleistungen sind im Vorfeld mit dem Musikproduzenten abzusprechen und festzulegen.



Kostenmodell im Tonstudio


So unterschiedlich die Tontudios sind, so unterschiedlich sind auch die Preismodelle, die in diesen angeboten werden. Einige Musikproduzenten rechnen pro Stunde ab, wobei andere Musikproduzenten den Preis pro Projekt (Album, EP) kalkulieren. Es ist überaus wichtig, dass man als Musiker die Kosten mit dem Musikproduzenten im Vorfeld bespricht, damit keine unerwarteten Rechnungen entstehen.



Standort des Musikstudios


Auch der Standort des Tonstudios hat einen großen Einfluss auf die Kosten für einen Musikproduzenten. In größeren Städten, wie z. B. Berlin oder Hamburg sind die Musikstudios generell teurer als in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten. Dies hängt damit zusammen, dass auch die Mietkosten sowie weitere Kosten für das Studio (Wasser, Strom etc.) in Metropolen höher sind und sich dann auf den Preis für einen Musikproduzenten niederschlagen.

Auch sollte die Fahrt bis zum Musikstudio in die persönliche Berechnung miteinbezogen werden. Muss der Musiker ein Bahnticket kaufen oder ein sehr langer Weg mit dem Auto fahren, erhöht sich selbstverständlich der Preis für einen Musikproduzenten.



Richtwerte: Kosten für einen Musikproduzenten


Je nach Erfahrung und Art der Ausbildung kann ein Musikproduzent, der weniger als 2 Jahre Erfahrung hat, einen Stundenlohn zwischen 30 Euro und 60 Euro verlangen. Ein erfahrener Musikproduzent mit mehr als 2 Jahre Berufserfahrung verlangt im Durchschnitt zwischen 70 Euro und 120 Euro pro Stunde. Ein renommierter und äußerst erfahrener Musikproduzent mit mehr als 5 Jahre beruflicher Erfahrung verlangt zwischen 100 und 300 Euro pro Stunde. Es gibt selbstverständlich auch Tonstudios, die mehr als 500 Euro pro Stunde verlangen. Von ganz günstigen Tonstudios sollte meist abgesehen werden, da mit dem "Dumpingpreis" auch eine amateurhafte Qualität einhergeht.



Suchst du nach einem erstklassigen Tonstudio rund um Bielefeld?


Im Sound Perfect Tonstudio Steinhagen biete ich eine breite Palette von Dienstleistungen an, um deine kreativen Musikprojekte Wirklichkeit werden zu lassen. Die Anfahrt aus Bielefeld, Gütersloh, Herford, Osnabrück und Paderborn ist kurz und ohne Probleme mit dem Zug oder mit dem Auto möglich.


Dienstleistungen


Aufnahme und Produktion: In meinem Tonstudio nutze ich moderne Aufnahmetechnik, um deine Musik in höchster Qualität festzuhalten. Ich arbeite eng mit dir zusammen, um deinen Sound zu perfektionieren.


Mischen und Mastern: Ich sorge dafür, dass deine Musik den besten Klang hat, indem ich sie professionell mix und master. Auch ein Online Mix und Master ist möglich.


Stimmaufnahmen und Sprachaufnahmen: Ich biete Aufnahmen für Sprecher, Sänger und Podcaster an.


Sounddesign und Filmmusik: Ich gestalte den Klang für Filme, Werbung, Social Media und andere Medienprojekte.




コメント


bottom of page